Puppen Nähkurs

 

Spiel mit mir - Kinder brauchen Puppen!

 

 

 

Mit Puppen werden Empathie und Einfühlungsvermögen gefördert. Puppen sind Schlüssel zu Identität und Menschwerdung!

 

In unserer Wegwerfgesellschaft kann eine - von Ihnen selbstgenähte - Puppe einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Weniger ist Mehr! Unbedenkliche und natürliche Materialien, wie Wolle und Baumwolle, ersetzen Massenware aus Plastik. Da Sie wissen, wie die Puppe aufgebaut ist, können Sie jederzeit selbst Veränderungen und Reparaturen vornehmen, wodurch diese Puppe ein Spielgefährte für die ganze Kindheit sein kann. Nachhaltigkeit und Müllvermeidung stehen im Vordergrund dieses Näh-Projekts.

 

Jedes Kind ist einzigartig - Jede Puppe darf einzigartig sein!

 

Nähen Sie im Puppenkurs eine Gliederpuppe aus natürlichen Materialien. Der Körper besteht aus weichem Baumwolljersey, gefüllt mit naturbelassener Schurwolle, was diesen weich und elastisch macht. Das Gesicht ist nur angedeutet. Arme und Beine sind am Rumpf festgenäht, was eine gewisse Beweglichkeit ermöglicht. Die Haare können aus Mohair-Wolle gehäkelt oder aus Fell genäht (nur bei älteren Kindern geeignet).

 

Sie können zwischen 3 verschiedenen Größen wählen! 42-45cm, 46-50cm oder 51-56cm Körperlänge!

 

Die Gliederpuppen sind für Kinder ab 2- 3 Jahre geeignet.

 

Kurstage: jeweils 3 x 4 Std. z.B. 10 Uhr - 14 Uhr

(Die Uhrzeit kann unter den Kursteilnehmern abgesprochen werden)

 

Termine Samstag 04.11.2017, 11.11.2017, 18.11.2017, 25.11.2017

 

Kursgebühr: 80,- €

 

Materialkosten/Wollhaare 30,- €

 

Materialkosten/Fellhaare 50,- €

 

Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen

 

Ort: 69242 Rettigheim, Rotenbergerstr.40a

 

Das solltest Sie mitbringen: Fantasie, etwas Geduld, Spaß am Nähen mit der Hand und das Wissen feste Maschen zu häkeln. (bei der Fellvariante entfällt das Häkeln)

 

Werkzeug, Nadeln, Faden usw. stehen im Kurs zur Verfügung.

Wir arbeiten u.a. nach dem Buch von Franziska Forster-Helmig